BERGEN. Wolfgang John wird als Schiedsperson für den Schiedsamtsbezirk Bergen I Nachfolger von Ernst Lippa. Damit wird der 63-jährige, der im August als Polizeivollzugsbeamter seinen Ruhestand angetreten hat, dafür zuständig sein, unter anderem in Nachbarschaftsstreitigkeiten zu vermitteln. Der Rat der Stadt Bergen stimmte der Neubesetzung des Ehrenamtes mit Wolfgang John am Donnerstag einstimmig zu. „Wir sind dankbar, dass wir immer wieder Ehrenamtliche finden, die sich in verschiedenen Bereichen ohne großes Honorar für die Stadtgesellschaft einsetzen“, sagte Bürgermeister Rainer Prokop. Die Tätigkeit der Schiedspersonen sorge dafür, dass Nachbarschaftsstreitigkeiten eben nicht vor Gericht landeten. Als Aufwandsentschädigung erhält eine Schiedsperson 120 Euro im Jahr. Johns Vorgänger Ernst Lippa, der das Amt ebenfalls nach Ausscheiden aus dem Polizeidienst angetreten hatte, stand nach zehn Jahren in dem Ehrenamt nicht mehr für eine weitere Amtszeit zur Verfügung.

Zum Schiedsamtsbezirk I gehören die Ortschaften Bergen, Becklingen, Belsen, Bleckmar, Dohnsen, Hagen, Nindorf, Offen und Wardböhmen. Im Schiedsamtsbezirk II mit Diesten, Eversen, Hassel, Sülze ist Bärbel Oelrichs Schiedsperson, Wolfgang John ihr Stellvertreter.

Sie müssen sich registrieren oder anmelden, um diesen Beitrag zu kommentieren.