CELLE. Noch sieht es nicht danach aus, aber am 16.11.2018 soll der neue Wohnmobil-Stellplatz am Celler Badeland nach dreimonatiger Bauzeit offiziell eingeweiht werden. Erste Caravaner wollten diesen Termin offenbar nicht abwarten, sondern haben das Gelände trotz Bauarbeiten bereits sporadisch bezogen.

Die Stadt wolle mit rund zwei Wochen Verzögerung „den Ansprüchen dieser stetig wachsenden Zielgruppe Rechnung tragen“ und es mit der Konkurrenz wie Lüneburg nicht nur aufnehmen, sondern „weitaus mehr Service bieten“, heißt es aus dem Rathaus.

Geplant sind 45 Stellplätze, davon acht für großen Liner, ein Grillplatz sowie winterfeste Ver- und Entsorgung, Abfallbehälter und Stromsäulen mit Anschlüssen für alle Reisemobile und kostenlosem WLAN. Im Sommer nächsten Jahres soll ein zusätzliches behindertengerechtes Servicehaus mit Toiletten, Duschen, Waschmaschine, Trockner und Spülraum fertiggestellt sein.

Für den Bau waren rund 1 Mio Euro veranschlagt. Für die Stellplätze und zusätzlichen Leistungen könne man an Kassenautomaten bezahlen. Mehr Informationen unter www.womo-celle.de.

Fotos: Peter Müller





Sie müssen sich registrieren oder anmelden, um diesen Beitrag zu kommentieren.