CELLE. Frauen, die sich nebenberuflich oder in Teilzeit selbständig machen möchten, haben die Möglichkeit, vom 8. bis zum 9. September 2017 (Freitag 15.00 Uhr bis 20.00 Uhr und Samstag 10.00 Uhr bis 17.00 Uhr) in Celle einen Workshop zu diesem Thema zu besuchen. Die Koordinierungsstelle Frauen und Wirtschaft bietet in Kooperation mit der Unternehmensberatung GELD & ROSEN und begleitet durch die Unternehmensberaterin Petra Welz Input von der Idee bis zu einem konkreten Umsetzungsplan.

Frauen gründen aus verschiedenen Lebenssituationen heraus, zum Beispiel als berufliche Umorientierung durch steigende Unzufriedenheit im Job oder Arbeitsplatzverlust. Auch ein Neuanfang mit 45+ oder der berufliche Wiedereinstieg nach der Kindererziehungszeit wird von vielen Frauen als Chance zur Existenzgründung genutzt. Viele Frauen nutzen die nebenberuflichen Gründung oder Teilzeitgründung als Start in die Selbständigkeit. Sie können die Geschäftsidee ausprobieren und testen, ob das Angebot am Markt funktioniert und weiter ausbaufähig ist. Über 50 Prozent aller Gründungen starten in Teilzeit.

Um erfolgreich zu gründen ist es wichtig, sich umsichtig vorzubereiten. Wie kann die Geschäftsidee verwirklicht werden? Erlaubnisse und Meldepflichten, Versicherungen und Steuern, Fördermittel und Finanzbedarf, was ist bei einer Gründung zu bedenken? Antworten bietet das Seminar, welches durch die Koordinierungsstelle bezuschusst wird.

Anmeldungen sind in der Koordinierungsstelle Frauen und Wirtschaft unter der Telefonnummer 05141 / 916-6068 oder als E-Mail an frauenundwirtschaft@lkcelle.de möglich. Interessierte erhalten dort auch weitere Informationen.

Sie müssen sich registrieren oder anmelden, um diesen Beitrag zu kommentieren.