CELLE. Mit einem ganz besonderen Highlight konnte der Vorstand des Yacht Clubs Celle (YCC) seine Mitglieder gleich zu Beginn der Jahreshauptversammlung begeistern. Am 12. Mai 2018 lädt der Verein alle interessierten Celler zum Tag der offenen Tür in den Celler Hafen. Freude am Wasser, Interesse am Bootssport und am Fahrten-Revier Aller möchte der Verein vermitteln. Im Mittelpunkt wird die erfolgreiche Jugendgruppe stehen. So gibt es Vorführungen der  Wettkampfboote und  interessierte Kinder und Jugendliche dürfen unter fachkundiger Anleitung mit auf das Wasser. Das Ganze wird durch ein Rahmenprogramm abgerundet.

In einer kurzen Rückschau auf das Jahr 2017 berichteten die Vorstandsmitglieder von ihren Aufgaben. Hier war die Reparatur des schwimmenden Clubheims „Schute“ das größte Projekt des Vereins. In unzähligen Arbeitsstunden wurde ein neuer Schiffsboden in den 9-Tonnen- Koloss eingeschweißt, grundiert und lackiert. „Die nächsten 30 Jahre habenwir Ruhe“, erklärte der 1. Vorsitzende Stefan Bewersdorff sichtlich zufrieden und bedankte sich für die engagierte Hilfe der Mitglieder. Auch die sportlichen Erfolge der Jugendgruppe fanden bei den Mitgliedern besondere Freude.

Bei den anstehenden Wahlen wurde Michael Marwede als 2. Vorsitzender bestätigt. Niko Meyer folgt Claudia Blahuta, die auf eigenen Wunsch nicht mehr zur Wahl stand, als Schriftführer. Neuer Hafenmeister ist Erhard Rieke, der künftig zusammen mit seinem neuen Vertreter Markus Stellmach den operativen Hafenbetrieb übernimmt. Ulf Ziesenis wurde als Sportwart wiedergewählt, wie auch Marcus Marwede als Umweltbeauftragter.

Vor großer Runde geehrt wurden Niklas Luckmann für seinen Deutschen Meistertitel, ebenso Richard Blahuta, Peter Schlingmann und Markus Stellmach für ihre Unterstützung der Jugendarbeit. 30 Jahre Mitglied sind Bärbel Eggert, Rainer Wöhlk und Reinhard Pippus, 40 Jahre im Verein sind Else Spatzir, Karlheinz Koch und Rolf König. Stefan Bewersdorff wies auf die zahlreichen diesjährigen Veranstaltungen hin und wünschte allen Mitgliedern eine gute Saison 2018.

Sie müssen sich registrieren oder anmelden, um diesen Beitrag zu kommentieren.