BRÖCKEL. „Zeigen wir doch mal, dass es auch anders geht! Dass der Punkt erreicht ist, wo wir sagen, dass es so nicht mehr weiter gehen kann“, dazu lädt die Bürgerinitiative für respektvollen Umgang mit Nutztieren im Flotwedel ein. Interessierte, nicht nur aus dem Flotwedel, die sich entweder engagieren oder einfach nur informieren wollen, sind zum nächsten Treffen willkommen. Es findet statt am Mittwoch, den 22.11.2018, 19:00 Uhr, im Antikhof Drei Eichen, Hauptstr. 56, 29356 Bröckel.

Die BI will Alternativen aufzeigen und im kleinen Veränderung erwirken. Themen sind nicht nur Massentierhaltung sondern auch Umwelt und Klima. Für Fragen steht Heiko Kleyböcker unter Tel. 05082-2193280 zur Verfügung.

Sie müssen sich registrieren oder anmelden, um diesen Beitrag zu kommentieren.