CELLE. Am Samstag, dem 24. Februar um 15.00 Uhr, führt der Autor und Historiker Tim Wegener durch die Ausstellung „RWLE Möller – Künstler 1952–2001“. Deutsche Geschichte und Nationalsozialismus sind zentrale Themen des Künstlers und Publizisten RWLE Möller. 1995 bannte er unter dem Titel „Der Feuerkopf (Marinus van der Lubbe)“ ein Stück deutsche Zeitgeschichte in Öl, genauer: eine Pressefotografie von 1933. 1988 gab er gemeinsam mit Reinhard Rohde den „Antifaschistischen Stadtplan“ und damit einen kritischen Einblick in die Vergangenheit seiner Heimatstadt Celle heraus.

Tim Wegener wird unter dem Aspekt „Geschichte in Bildern“, der sich vom Frühwerk (1971) bis zum Spätwerk (1999) erstreckt, einen detaillierten Blick auf diese „mit malerischer Kamera“ festgehaltenen Bildwelten des Künstlers werfen. Die Führung ist kostenlos, es wird nur der Museumseintritt erhoben.

Sie müssen sich registrieren oder anmelden, um diesen Beitrag zu kommentieren.