CELLE. Zur aktuellen Diskussion um die Verkaufsflächen der einzelnen Sortimente im demnächst fertig gestellten „Allercenter“ in Groß-Hehlen, nimmt der Fraktionsvorsitzende von Bündnis 90/Die Grünen im Rat wie folgt Stellung: „Wir begrüßen , dass Famila mit dem Allercenter die seit September 2015 verwaiste Fläche mit seinem Angebot in Groß-Hehlen ab dem 16.Mai wieder belebt. Allerdings stößt die fehlende Transparenz seitens der Verwaltung bei dieser Ansiedlung auf starkeKritik. Bereits in der letzten Ratsperiode wurden die Veränderungen in der Sortimentsfläche nicht im Rat kommuniziert. Auch Anfang des Jahres 2018 wurden Ausschussmitgliedern mit dem Hinweis, dass das Baugenehmigungsverfahren ein Geschäft der laufenden Verwaltung sei, konkrete Antworten nach
Sortimentsverkaufsflächen sowie Veränderungen und Abweichungen verweigert. Erst Ende März ergriff der Oberbürgermeister die Flucht nach vorn und verschickte die festgesetzten Verkaufsflächen an die Verwaltungsausschussmitglieder. Die Mitglieder des Fachausschusses blieben draußen vor. Transparenz und Einbindung des Rates haben bei dieser wichtigen Entscheidung während des ganzen Prozesses gefehlt. Die Abweichungen nach oben und unten hätten vorgestellt werden müssen.

Sie müssen sich registrieren oder anmelden, um diesen Beitrag zu kommentieren.