CELLE. „Fachleute haben recht, aber sind auch alle Entscheidungen vernünftig“? Mit 20 Jahren im Amt gehört der Celler Landrat Klaus Wiswe zu den dienstältesten bundesweit und blickt, auch selbstkritisch und humorvoll, auf diese Zeit zurück. Einst DJ und Sozialdemokrat und nicht immer zufrieden mit seiner CDU gestaltete er maßgeblich den Landkreis Celle mit. Ihm gelang jedoch nicht alles – z.B. die Gastronomen im Landkreis davon zu überzeugen, dass es durchaus Sinn macht, Bregenwurst gemeinsam mit Grünkohl zuzubereiten, und zwar keinen aus der Dose. „Wenn man den vorher nicht anpiekst, landet der Saft schon mal auf dem Anzug“, weiß der 63-Jährige aus eigener Erfahrung.

TRAILER:

Aber in der bisher längsten Sendung von „Auf ein Wort“ (20 Jahre müssen schließlich irgendwie untergebracht werden) geht es natürlich um mehr, ob „die gute alte Zeit“ ohne iPhone und „schnellem Internet“, neue Möglichkeiten mit der Imagefilm-Kampagne und Herausforderungen, ob Dauerthema Schule oder AKH. „Auf ein Wort mit Klaus Wiswe“ – ab sofort auf CELLEHEUTE.TV.

Sie müssen sich registrieren oder anmelden, um diesen Beitrag zu kommentieren.