BERGEN. Kürzlich wurde der Hinrich-Wolff-Schule Bergen im Rahmen der Bundesjugendspiele zum dritten Mal das Zertifikat zur Sportfreundlichen Schule verliehen. Jörg Grünert, Fachberater für den Schulsport im Landkreis Celle hat der Schulleiterin Katja Tank stellvertretend für die ganze Schule eine Plakette, eine Urkunde und einen Gutschein über 100 Euro überreicht.

Die Ehrung fand bei auf dem Sportplatz statt und die anwesenden Schülerinnen und Schüler zeigten ihren langen Atem bei einem Ballonwettbewerb. Eltern und Lehrkräfte freuten sich gemeinsam mit den Kindern über diese Ehrung.

Das Zertifikat zur Sportfreundlichen Schule wird im Rahmen einer Kooperationsvereinbarung des Niedersächsischen Kultusministeriums und des Landessportbundes Niedersachsen verliehen. Unter dem Motto „Lernen braucht Bewegung – Niedersachsen setzt Akzente“ tragen die zertifizierten Schulen mit ihren vielfältigen Angeboten zur Förderung des Sports und der Fitness bei Kindern und Jugendlichen bei.

Claudia Meyer

Claudia Meyer

An der Hinrich-Wolff-Schule sind Sport und Fitness feste Bestandteile des schulischen Angebots. Neben dem Schwimm- und Sportunterricht wird der Fokus sowohl am Vormittag in den AGs als auch im Ganztagsangebot auf vielfältige Bewegungsmöglichkeiten gelegt. Eine enge Zusammenarbeit mit dem TUS Bergen ist selbstverständlich. So nehmen die Schülerinnen und Schüler der Hinrich-Wolff-Schule regelmäßig an gemeinsamen Veranstaltungen mit dem TUS Bergen teil. Auch an Schulwettkämpfen wie dem Sportabzeichen oder den Bundesjugendspielen nehmen die Kinder der Schule erfolgreich teil. „Auf die Ernährung und körperliche Fitness wird an der Hinrich-Wolff-Schule ebenso geachtet“, sagt Schulleiterin Tang, „bei gesunden Frühstücken wird das Thema regelmäßig besprochen und in die Praxis umgesetzt.“ Ein weiterer Baustein, der die Schule auszeichne, sei die jahresbegleitende Fortbildung der Sportlehrkräfte.

Sie müssen sich registrieren oder anmelden, um diesen Beitrag zu kommentieren.